Sitemap
Klaus Thormählen GmbH // Aktuelles // Aktuelle Projekte

Großprojekt in Israel startet Ende Januar 2017

Ende Januar startet Team Thormählen ein weiteres Großprojekt. Auch die letzte Etappe der Hochgeschwindigkeitsverbindung von Jerusalem nach Tel Aviv wird mit unserer mobilen Abbrennstumpfschweißtechnik realisiert. Die zweigleisige Strecke (45 km Gleis) im Oberbausystem Feste Fahrbahn der Firma Max Bögl führt überwiegend durch Tunnel und über Brücken. In Israel werden ausschließlich 18m lange Schienen verlegt, so dass insgesamt ca. 5.200 Schweißungen hergestellt werden. Schon in der Angebotsphase haben wir das später erfolgreiche Konsortium Max Bögl / Electra zur Technologie des Lückenlosen Gleises in diesem Projekt beraten.

Da wir außerdem die Abbrennstumpfschweißungen für den laufenden Rahmenvertrag mit der Israelische Eisenbahn herstellen, werden wir für das A1 Projekt eine weitere Abbrennstumpfschweißmaschine aus Deutschland überführen


2017 Team Thormählen startet durch

2017 wird ein spannendes Jahr für das Team Thormählen. Ab Januar sind wir an unserem neuen Standort in Ingolstadt vertreten. Die neue Niederlassung Süd wird geleitet von Herrn Dipl.Ing. SFI OS MehMet Toprak. Wir wünschen ihm viel Freude und Erfolg. 

Ausserdem planen wir auch wieder eine technische Innovation, diesmal im Bereich der Strassenbahnen, aber mehr wird noch nicht verraten... 

Allen Kunden und Partnern sowie unseren Mitarbeitern danken wir für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Wir freuen uns auf ein gutes und erfolgreiches Jahr 2017.

2016 kann kommen

Die Vergabe der neuen Rahmenverträge für die Instandhaltung im Fachlos 4 (Schweißen) der DB Netz AG ab 2016 ist abgeschlossen. Erneut konnten wir uns in den für uns wichtigen Regionen durchsetzen. Die Verträge haben eine Laufzeit von zwei Jahren mit einer zweifachen Verlängerungsoption (bis 2019). Insbesondere in Hamburg, Kiel, Schwerin/Neustrelitz, Halle, Leipzig, Köln und Saarbrücken. Außerdem wurde die vorhandenen Rahmenverträge in der Industrie im PCK und bei ThyssenKrupp bestätigt. Ein weiterer Rahmenvertrag mit der BASF kommt hinzu. Auch für das Projektgeschäft sind wir gut aufgestellt.

Allen Kunden und Partnern sowie unseren Mitarbeitern danken wir für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Wir freuen uns auf ein gutes und erfolgreiches Jahr 2016.

Rahmenvertrag Hamburger Hafen

Am 09.04.2014 wurde die Klaus Thormählen GmbH der neue Rahmenvertragspartner der Hamburg Port Authorities  zur Ausführung der Schweißarbeiten im Hamburger Hafen. Der Hamburger Hafen ist mit 7.200 Hektar der größte Eisenbahnhafen Europas. Er verbindet 950 Häfen in 178 Ländern und einmal mehr heißt es: "Wir schaffen Verbindungen, die viel länger halten"

 

Manchmal muss es eben schnell gehen...

Für ein 39km-Umbauvorhaben in der West-Türkei (Usak-Dumlupinar) sollten bis Ende November 2013 zunächst durch 1.100 Abbrennstumpfschweißungen Langschienen hergestellt werden. Die erste telefonische Anfrage erreichte uns Anfang Oktober.

Schon 14 Tage später mussten die Arbeiten beginnen, damit genügend Vorlauf für den unmittelbar folgenden Umbauzug geschaffen werden konnte. Innerhalb von nur 2 Wochen wurde eine Maschine aus Deutschland über Italien zur Baustelle verschifft und schon am 20. Oktober konnten die Schweißarbeiten beginnen.

Der Zeitplan des Kunden wurde eingehalten und die Baustelle gerettet. In jeder Beziehung eine Spitzenleistung unserer Maschinenabteilung und unserer Kollegen der Thormählen Ltd. in Ankara.

VDE 8.2 NBS Halle-Leipzig

VDE 8.2 NBS Erfurt - Halle

 

Auftraggeber: ARGE Feste Fahrbahn Porr - VDE 8.2
Bauvorhaben:Erfurt - Gröbers
Leistungen: Oberbau Verbindungsschweißen, Abbrennstumpfschweißen
Volumen/Bauzeit: 380 KM Schiene, 63 Weichen, April - Dezember 2013
Ansprechpartner:  Christian Rosenplenter

 

Was dürfen wir für Sie tun? Zum Kontaktformular

 

Gaza Dez 2012

Rahmenvertrag Schweißarbeiten Israel

Auftraggeber: ARGE Lesico / Thormählen für die Israelische Staatsbahn (IR)

Bauvorhaben: Rahmenvertrag Schienenschweißen Israel
Leistungen: Oberbau Verbindungsschweißen als Abbrennstumpfschweißungen
Volumen/Bauzeit: ca. 6.000-10.000 Schweißungen pro Jahr seit 2005 bis 2015
Ansprechpartner: Steffen Ralfs 

Was dürfen wir für Sie tun? Zum Kontaktformular